Das Haus

Das Haus

 

Wir bauen gemeinsam ein Ausbauhaus. Den Anstoß dazu gaben unsere Architekten PraegerRichter. Ihre Idee: Sie als Architekten planen ein Haus und wir, seine Bewohner, bauen es aus.

Insgesamt wird das Ausbauhaus 24 Wohneinheiten beherbergen. Diese „Rohlinge“ bestehen anfangs nur aus einem großen Raum mit abgetrennter Nasszelle. Die Wände sind unverputzt, der Fußboden ein nackter Estrich. Dann wird es an uns Bewohnern sein, aus diesen Einheiten Wohnungen zu machen – jeder nach seinen Möglichkeiten. So entstehen keine genormten Wohneinheiten sondern heterogene, nach individuellen Bedürfnissen und finanziellen Möglichkeiten gestaltete Räumlichkeiten.

Hierfür bringen wir alle unterschiedlichste handwerkliche und gestalterische Fähigkeiten sowie Ideen mit. Ob Einraumwohnung mit bunten Kabeln auf Betonwänden oder Mehrzimmerwohnung mit selbst verlegtem Fußboden – alles kann, nichts muss. Wer sich eine handwerkliche Gestaltung dieser Größenordnung nicht zutraut, kann den Ausbau auf einem einfachen Standard an die Architekten übertragen. Diese Option beinhaltet eine Zimmereinteilung, verputzte und weiß gestrichenen Wände, einen Fußbodenbelag, sowie ein Bad mit einfachen Fliesen und Sanitäranlagen. Die weitere Ausgestaltung, wie zum Beispiel das Streichen bunter Wände oder der Bau einer Küche, liegt auch hier in den Händen der Bewohner.

Das Ausbauhaus wird ein Neubau mit Erdgeschoss, vier Obergeschossen und einem Dachgeschoss werden, dem man seinen Wohnhauscharakter deutlich ansieht. Vor dem Haus wird es eine Grünfläche mit Spielplatz und Kräuterbeet geben. An der Südseite werden kleine Gartenstücke liegen. Der Bolzplatz dahinter wird auf jeden Fall so bestehen bleiben. Die Fassade ist dem Konzept entsprechend schlicht und fügt sich gut in das Straßenbild der Nachbarschaft ein.


Calendar

« December 2017 »
  Mo Tu We Th Fr Sa Su
48 1 2 3
49 4 5 6 7 8 9 10
50 11 12 13 14 15 16 17
51 18 19 20 21 22 23 24
52 25 26 27 28 29 30 31